Das Universum nach Einstein

Wie erklärt Albert Einstein unsere Welt?

Einstein Energie:

Nach Albert Einstein ist die Formel für Energie: E = mc˛

Das Genie Albert Einstein lebte von 1879 bis 1955. Obwohl er nie das Zeitalter der Raumfahrt erlebt hatte, berechnete er ohne jegliche praktische Erfahrung das Vorhandensein schwarzer Löcher und stellte eine auch noch heute in großen Teilen gültige Theorie unseres Universums auf.

Die Formel, die ihn berühmt gemacht hat und heute im Bewußtsein der Öffentlichkeit steht, heißt:

E = mc²

Diese Formel bedeutet, dass die Energie (E) gleich der Masse (m) mal dem Quadrat der Lichtgeschwindigkeit (c) ist. Die Lichtgeschwindigkeit wird in dieser Formel mit einem kleinen c für constant, als Konstante beschrieben. Im Universum von Albert Einstein ist die Lichtgeschwindigkeit konstant und erreicht 300 000 km pro Sekunde (km/s).

 

Aussage der Formel

Anhand dieser Formel kann jeder erkennen, dass es mit einer sehr kleinen Masse möglich ist, große Energien freizusetzen. Denn bereits eine sehr kleine Masse multipliziert mit der großen Zahl der Lichtgeschwindigkeit, die zudem noch mit sich selbst multipliziert bzw. zum Quadrat gesetzt wird, ergibt die Formel eine sehr große Zahl als Ergebnis für die Energie.

Diese Formel wurde in der Realität bereits bestätigt und zeigt große Wirkung. Denn die Atombombe, die seinerzeit Hiroshima zerstört hat, enthielt gerade einmal ungefähr 14 kg Uran - doch es reichte, um eine ganze Stadt zu zerstören!

Die Formel wurde bereits 1905 entwickelt

Bemerkenswert ist, dass Albert Einstein diese Formel bereits im Jahr 1905 entwickelte. Zu diesem Zeitpunkt hatte niemand auf der Erde auch nur annähernd eine Vorstellung von einer Atombombe.

Doch wie kam Alberte Einstein dazu, diese Formel niederzuschreiben und was sie mit der Zeit zu tun?

weiter: Die Suche nach dem Äther